Cover Katalog_Foto_bearb
13. Dezember 2014

eisenerZ*ART proudly presents: Katalog EISENERZ… AUF DRAHT!

Im Zuge der Finissage der Ausstellung am 30. November wurde auch der Katalog EISENERZ… AUF DRAHT! der Öffentlichkeit präsentiert:
Auf 86 Seiten werden mit Texten von Barbara Jernej und vielen Fotos die 12 künstlerischen Positionen der Ausstellung dargestellt, ergänzt durch ein Vorwort der Herausgeberin, eine Einleitung von Jernej und einen Text von Günther Holler-Schuster.
Ein Exemplar der normalen Auflage ist um 21 EUR (plus Porto) über das eisenerZ*ART-Büro (und über die Erzhoamat in Eisenerz) erhältlich. Zudem haben wir eine ‘Special Edition’ herausgebracht: 100 Stück sind in einer mit Draht ausgeführten Edelvariante um 32 EUR zu haben!

IMG_4391
13. Dezember 2014

Kleine, aber feine Finissage zum Abschluss von EISENERZ… AUF DRAHT!

Mit einer kleinen, aber feinen Finissage, zu der auch die Hälfte der beteiligten Künstler angereist war, wurde die Ausstellung EISENERZ… AUF DRAHT! am Sonntag, 30. November abgeschlossen. Ein letzter Rundgang durch die Stadt führte zu den ausgestellten Exponaten. Die Ausstellungsmacherinnen gaben kleine Anekdoten aus der Produktionszeit zum Besten. Dann ging es zurück ins etwas unterkühlte Forum Gebäude, wo Bodo Hell seinen Ausstellungsbeitrag, den Text “auf Dráht/aúfdraht”, las und Florian Palier mit seiner klassischen Gitarre die stimmige musikalische Umrahmung lieferte. Zudem wurde der druckfrische Katalog zur Ausstellung vorgestellt. Man wärmte sich mit Glühwein und Tee und heißen Maronis, bereitgestellt von der Erzhoamat.

Bildschirmfoto 2014-11-22 um 21.10.03
22. November 2014

Eisenerz… auf Draht! geht in die Endrunde

Die Ausstellung Eisenerz… auf Draht! wurde am 21. August beim Rostfest eröffnet, nun geht sie ihrem Ende zu, das noch einmal gefeiert werden will! Bei der Finissage am Sonntag, 30. November um 15 Uhr machen wir noch einmal einen kurzen Rundgang durch die Altstadt und stoßen dann im Forum auf eine gelungene Veranstaltung an. Hier wird Bodo Hell seinen drahtigen Text lesen und wir werden den Katalog “Eisenerz… auf Draht! Eine ortsbezogene Ausstellung in 12 Positionen” präsentieren. Die Erzhoamat sorgt für heiße Getränke und Florian Palier an der klassischen Gitarre steuert etwas musikalische Umrahmung bei.

Für Gäste aus Graz bieten wir einen Shuttle-Service an: Abfahrt 13.30 Uhr in der Franz-Graf-Allee (gegenüber der Grazer Oper), Rückfahrt ca. 17.30 Uhr, Preis 17 EUR. Verbindliche Anmeldungen mit Angabe einer Tel.Nr. erbeten bis spät. Freitag, 28.11., an office@eisenerZ-ART.at .

 

 

IMG_4264
22. November 2014

Stummfilmvergnügen in Eisenerz

Großes Vergnügen bereitete die Stummfilmvorführung von Gerhard Gruber Großen und Kleinen in Eisenerz. An zwei Abenden und einer Aufführung für Volksschulkinder am Vormittag brachte der Stummfilmpianist berührende Wochenschaubeiträge und einen Kriegspropagandafilm des 1. Weltkrieges, er begleitete umwerfend komische Filme von Charly Chaplin und Laurel & Hardy, und er gab eine spannende Einführung in das expressionistische Kino der Weimarer Republik.

Bildschirmfoto 2014-11-19 um 11.56.11
19. November 2014

Stummfilme, präsentiert von Gerhard Gruber

In der Reihe STUMMFILM IM DIALOG wird morgen Abend der Erste Weltkrieg durch Filmbeiträge anschaulich gemacht. Präsentiert werden Wochenschaubeiträge von der Front und aus der Heimat sowie ein Spielfilm von 1915, der für Propagandazwecke hergestellt wurde. Am zweiten Abend bringt Gerhard Gruber Ausschnitte aus zahlreichen Filmklassikern der Zeit der Weimarer Republik, wie z.b. aus Nosferatu, Das Cabinett des Dr. Caligari, Metropolis und Faust. Lassen Sie sich dieses spezielle Filmerlebnis nicht entgehen!
(Bild: Filmstill aus Metropolis)  Alle Infos finden sich hier

Bildschirmfoto 2014-10-23 um 17.27.32
23. Oktober 2014

GANGART noch immer präsent!

Wie wir eben erfuhren, lief das Video GANGART, hergestellt im Zuge der montanistischen Performance von lawine torrèn zum 1300 Jahre-Jubiläum des Erzbergs, erneut bei einem internationalen Festival: DANSMAKERS Amsterdam zeigte das Video im Rahmen einer Installation von 9. – 12. Oktober! Wir freuen uns, dass der Erzberg derart medial auf Reisen geht…

_V6B9410resized
23. September 2014

Von wechselnden Parteimitgliedschaften und sonstigem Mitläufertum

Es war schlicht sensationell, was das Schubert Theater letzten Freitag in der Musikschule Eisenerz bot – ein einziges Vergnügen, dem Jungtalent Nikolaus Habjan beim Spiel und dem Dialog mit drei höchst expressiven Puppen zuzusehen. Auch wenn einem das Lachen zuweilen im Hals stecken blieb, ob dieser gnadenlosen Offenlegung eines halbseidenen Charakters – jenes des „Herrn Karl“.

Nachzulesen und nachzuschauen hier und hier.

 

Bildschirmfoto 2014-09-18 um 10.56.19
18. September 2014

Karten für den Herrn Karl noch zu haben

Allen Kurzentschlossenen sei nochmals die morgige Aufführung des Schubert Theaters Wien ans Herz gelegt – diesmal durch ein Kurzinterview der Kleinen Zeitung mit Nikolaus Habjan, in dem er sein Puppentheater für Erwachsene erklärt: Interview/youtube
Karten für den “Herrn Karl” sind im Eisenerzer Tourismusbüro (Tel. 03848-3700, tourismus@eisenerz.at) um 12 EUR bzw. an der Abendkasse um 15 EUR erhältlich. Nicht zuletzt, weil die Aufführungen des Schubert Theaters im Oktober im Schauspielhaus Graz bereits restlos ausverkauft sind, haben sich bereits einige Auswärtige Plätze gesichert…. also am besten schnell Karten reservieren !

imgp0998bj
16. September 2014

Demnächst: “Der Herr Karl” als Figurentheater

Das u.a. mit dem Nestroy-Preis ausgezeichnete Puppentheater von und mit Nikolaus Habjan (Regie: Simon Meusburger) wird am 19. September als Gastspiel des Schubert Theaters Wien nach Eisenerz kommen: Erleben sie Helmut Qualtingers  Aufregerstück “Der Herr Karl” in einer herausragenden Inszenierung, die allerorts für volle Häuser und große Begeisterung sorgt.
Hier ein kleiner Vorgeschmack: https://www.youtube.com/watch?v=41LxjH87UYM

_V6B4695
28. August 2014

Gelungene Eröffnung von Eisenerz… auf Draht!

Vor einer Woche eröffneten wir die Ausstellung “Eisenerz… auf Draht!”, 9 der beteiligten 12 KünstlerInnen und zahlreiche BesucherInnen aus Nah und Fern waren unserer Einladung gefolgt. Nach der Begrüßung und Einleitung im Forum-Gebäude, wo auch Arbeiten von Markus Moser, Gerhard Leixl und Thomas Enzenhofer ausgestellt waren, führten Barbara Jernej und Gerhild Illmaier durch die Altstadt, von Schaufenster zu Schaufenster, begleitet von Sweet Sweet Moons Klängen und einem Tross interessierter Menschen.

IMG_4763_bearb_kl
21. August 2014

Heute Abend! Draht schauen und hören!

Der Hunt ist fertig. Stolz wird Markus Moser heute Abend das Ergebnis seiner dreiwöchigen Arbeit in Eisenerz präsentieren. Und auch sonst ist so einiges hier entstanden, was nun zum Blickfang, Anlaß zur Reflexion oder auch Kern der Auseinandersetzung werden wird. Bis  Ende November ziert die Ausstellung “Eisenerz… auf Draht!” die Innenstadt, und eröffnet wird sie heute Abend, im Vorfeld des Rostfests. 17.30 Uhr, Forum-Gebäude. Dazu servieren wir drahtige Musik von Sweet Sweet Moon. Vorbeikommen ist angesagt!

IMG_3149
19. August 2014

Bodo Hell: auf Dráht / aúfdraht

Gestern abend stieg er von seiner Alm ab, um zur Premiere des Singspiels feminin/masculin (einer Produktion von Drama Graz) im Grazer Literaturhaus zu kommen, zu dem er das Libretto geschrieben hatte. Bei der Gelegenheit übergab er uns den Text “auf Dráht / aúfdraht” für die Ausstellung… und weil er selbst zur Eröffnung am 21.8. nicht schon wieder sein Vieh allein lassen kann, las er den Text für uns und die Videokamera. Wir sagen, dankeschön!

IMG_3106
15. August 2014

Erste Draht-Installation angebracht

Auf dem Weg von Wien zurück nach Vorarlberg reiste Hilde Keemink (rechts im Bild) gestern nach Eisenerz an, um ihr Werk für die Drahtkunst-Ausstellung zu installieren. Zur Eörffnung kann sie leider nicht kommen, der Weg quer durch Österreich ist doch zu weit… deshalb ergriff Barbara Jernej (links im Bild) gleich die Gelegenheit, um mit ihr ein Interview zu führen. Bis zur Eröffnung am 21.8. bleibt das Werk noch durch Packpapier verhüllt.

 

image-5
4. August 2014

Was geschieht im Forum Gebäude?

Bereits seit Freitag, 1. August steht die Eingangstür zum Forum-Gebäude offen, lädt zum Eintreten ein…. hier werkt Markus Moser, der als erster Artist-in-Residence-Künstler sein Objekt für “Eisenerz… auf Draht!” anfertigt. Zahlreiche BesucherInnen haben sich bereits eingestellt, um ihm neugierig über die Schulter zu schauen. Was für ein Objekt da entsteht, sei noch nicht verraten….

Bildschirmfoto 2014-07-31 um 17.42.42
1. August 2014

Pläne und Besichtigungen für Eisenerz… auf Draht!

Eine gemeinsame Vorbesichtung der Eisenerzer Altstadt und der verfügbaren Schaufenster fand letzten Mittwoch mit fünf der beteiligten Künstler stattt: Markus Wilfling, Edgar Sorgo, Gerhard Raab, ILA und Gerhard Leixl begutachteten gemeinsam mit Veranstalterin Gil Illmaier die vorhandenen Räume. Enthusiasmus für den Ort und hohe Motivation waren spürbar, das strahlend schöne Wetter tat das seine dazu. (im Bild: Gerhard Raab, ILA mit Töchterchen Zoe, Markus Willing – versteckt – ganz links: Edgar Sorgo beim Vermessen)

P1050338resized
29. Juli 2014

Schaufenster in Arbeit !

Auf Hochtouren laufen mittlerweile die Vorbereitungen zu “Eisenerz… auf Draht!”, jener Ausstellung im öffentlichen Raum, die am 21. August, zeitgleich und in Koperation mit dem ROSTFEST, eröffnet wird. Der erste Artist in Residence, Markus Moser, wird bereits am 1. August seine Arbeit in Eisenerz aufnehmen! Als temporäres Atelier dient das Forum-Gebäude, wo man den Künstler besuchen bzw. ihm bei der Arbeit über die Schulter sehen kann.

Bildschirmfoto 2014-07-29 um 22.53.07
29. Juli 2014

Nachbericht Klang:Kraft und Fotos online

Längst schon wieder Vergangenheit ist das großartige Konzert von Matthias Loibner und dem Duo Christian Zehnder – Tobias Preisig. Nachzulesen ist es hier, und  eine Fotogalerie ist dank Siegi Gallhofer ebenfalls online abrufbar: www.eisenerz-art.at/?events=klangkraft

(auf dem Foto: Christian Zehnder)

 

IMG_2659
10. Juli 2014

Aussicht vom JUFA Ramsau

Diese prachtvolle Aussicht bietet sich einem beim JUFA Ramsau, bei schönem Wetter. (Das Foto wurde vor ca. 10 Tagen aufgenommen, das Schild rechts unten im Bild trägt die Aufschrift “Natürliche Almwiese”.) Ob dieses herrliche Panorama heute oder am Samstag bei KLANG:KRAFT zu sehen sein wird, liegt nicht in unserer Hand. Aufgrund der eher kühl vorausgesagten Temperaturen werden beide Veranstaltungen (Film und Konzert) im Innenraum des “Almenlands” stattfinden.

Bildschirmfoto 2014-07-09 um 12.35.57
9. Juli 2014

Wochenende mit hohem Jodel-Faktor

Der Vorverkauf für KLANG:KRAFT läuft im Moment noch etwas schleppend; Grund genug, erneut auf die beiden Veranstaltungen hinzuweisen, zunächst auf den Film, der morgen im JUFA Ramsau gezeigt wird!

Die Zeitschrift FALTER hat online einen Tipp platziert und beschreibt den Film so:
Heimatklänge (CH/ D 2007) R: Stefan Schwietert D: Christian Zehnder, Noldi Adler, Erika Stucky (81 min)
Nach “Das Alphorn” (2003) und “Accordion Tribe” (2004) ein weiteres Kapitel aus dem Schwietert’schen Lexikon urtümlicher, vom Kommerz unbeleckter Musiktradition: Da wird gejodelt und Oberton-gesungen, was das Zeug hält, Liebhabern des Genres schwerstens empfohlen!

Bildschirmfoto 2014-07-09 um 12.05.37
9. Juli 2014

SchülerInnen zeigen sich kreativ… mit Draht

Zwei Tage lang beschäftigten sich SchülerInnen des BORG Eisenerz und Leoben unter der umsichtigen Anleitung des Linzer Künstlers und Kunsterziehers Thomas Enzenhofer mit dem Werkstoff Draht. Zuerst entstanden Zeichnungen, die dann in Draht umgesetzt wurden… ein “best of” wird im Laufe des Sommers in Eisenerzer Schaufenstern zu begutachten sein.

Herzlichen Dank auch an Gerhard Niederhofer, der eingangs einen spannenden und höchst informativen Vortrag über die Geschichte des Eisens und die Verbindung zwischen Linz und Eisenerz hielt!

Bildschirmfoto 2014-06-30 um 10.17.25
30. Juni 2014

Schulworkshop Drahtkunst von Thomas Enzenhofer

Zum Auftakt des Projekts Eisenerz… auf Draht! wird der Linzer Künstler und Kunsterzieher Thomas Enzenhofer  am 2. und 3. Juli einen Kreativworkshop mit SchülerInnen des BORG Eisenerz und Leoben abhalten. Hierbei sollen vielfältige Eisen-Charaktere entstehen, die zunächst gezeichnet, dann in Draht ausgeführt und als veränderbare Skulpturen animiert werden. Wir sind schon höchst gespannt auf die Ergebnisse…

_V6B9044presse
23. Juni 2014

Der Erzberg in aller Pracht bei Steirerblut

Beinahe ärgerlich war, wie prachtvoll sich wider Erwarten der Erzberg am 21. Juni präsentierte, als wir wenige Stunden vor Beginn der Veranstaltung STEIRERBLUT bei vollem Sonnenschein und beinahe sommerlicher Temperatur den Innenraum der Bohrerschmiede adaptierten. Die Wahl des Innenraums erwies sich dann aber doch als richtig, zumal nach Sonnenuntergang dem Publikum eine erfrischend kühle Brise entgegen wehte. Im Bild (aufgenommen kurz vor der Veranstaltung, v.l.n.r.) Annette Giesriegl, Franz Schmuck, Claudia Rossbacher, Reinhard P. Gruber und Gil Illmaier. Der Nachbericht wird in Bälde online gestellt.

Bildschirmfoto 2014-06-20 um 15.17.10
20. Juni 2014

Scheibenkleister…

Das Bild links stammt von einer Webcam am Präbichl, aufgenommen heute, Freitag um 15 Uhr. Schwer vorstellbar, dass es am Samstag – selbst bei heftigem Wetterumschwung – wohlig warm sein wird auf den Höhen des Erzbergs! Wir haben uns deshalb für “Nummer sicher” entschieden und werden STEIRERBLUT morgen Abend im Innenraum der Bohrerschmiede “servieren”.  Die Daunenjacken können demnach zuhause  bleiben!

Bildschirmfoto 2014-06-19 um 17.18.53
19. Juni 2014

(Halbwegs) gute Wetterprognose für Steirerblut

Laut heutiger Wetterprognose wird es morgen, Freitag, trüb und regnerisch sein. Zum astronomischen Sommerbeginn am Samstag, sprich gerade rechtzeitig  für unsere Veranstaltung Steirerblut (ist kein Himbeersaft), soll sich die Sonne aber wieder durchsetzen. Wir gehen also davon aus, die Veranstaltung wie geplant im Freien durchzuführen und spätabends nicht nur Literatur und Musik, sondern auch die Sonnwendfeuer zu genießen…

Bildschirmfoto 2014-06-19 um 17.27.54
19. Juni 2014

Video eisenerZ*ART 2013 nun online!

Lange hat es diesmal gedauert, aber nun ist das Video, das einige unserer Programmhighlights 2013 präsentiert, fertig und online abrufbar. (Den kleinen Fehler, der sich bei der ersten Bauchbinde mit der Jahreszahl 2014 eingeschlichen hat, werden wir im nachhinein korrigieren.)

 

nicht rostig024
13. Juni 2014

gar nicht rostig…

…bezeichnete die Kleine Zeitung eisenerZ*ART im 5. Jahr des Bestehens. Es war der erste Bericht nach der gestrigen Pressekonferenz. Wir freuen uns über die Wertschätzung und sagen, danke für die Blumen !

Bildschirmfoto 2014-06-13 um 00.11.36
12. Juni 2014

Programm 2014 der Presse präsentiert

Obgleich seit 2014 finanziell entflochten, präsentierten sich eisenerZ*ART und ROSTFEST auch in diesem Jahr in Graz gemeinsam der Presse. Stand bei eisenerZ*ART  die Programmpräsentation im Vordergrund (das Programm ist nun endlich online !), so berichtete das ROSTFEST-Organisationsteam in erster Linie von den Schwierigkeiten, ein derartiges Festival zu finanzieren. Gerfried Tiffner, Leader-Manager der Steirischen Eisenstraße, stärkte beiden Initiativen den Rücken, indem er die Strahlkraft beider in der  Region unterstrich.
(im Bild – aufgrund der heftigen Sonneneinstrahlung etwas schwer zu erkennen – v.l.n.r.: Karin Talaber, Gil Illmaier, Gerfried Tiffner, Franz Lammer)

Header selbstgebastelt_1_2014
7. Juni 2014

Nur noch wenige Tage…

…trennen uns von der Bekanntgabe des diesjährigen Programms. Die Budgeterstellung gestaltet sich in diesem Jahr besonders langwierig und diffizil. Nun endlich haben wir den Großteil im Griff. Und werden am 12. Juni zunächst der Presse und dann unserem Publikum die weiteren Veranstaltungen und Projekte 2014 bekannt geben. Man darf wieder gespannt sein….

HEIMAT_ausverkauft010
5. Mai 2014

Friesacher FrauenZimmer restlos ausverkauft

Regelrecht gestürmt wurde letzten Samstag das Erzbergbräu in Eisenerz, wo die FriesacherFrauenZimmerMusi & Guests für einen vergnüglichen Abend sorgten. Hausherr Reini schaffte immer wieder neue Zusatzstühle herbei, und doch war es irgendwann restlos voll und mussten die letzten Ankömmlinge nach Hause geschickt werden.

Bildschirmfoto 2014-05-02 um 20.07.04
2. Mai 2014

FFMZ so gut wie ausverkauft

Zwar sind sie nur noch zu fünft, aber sie singen und jodeln nach wie vor was das Zeug herhält: Agnes, Judith, Sonja, Alexandra und Claudia. Heute Abend im Erzbergbräu, verstärkt durch Edgar (musikalisch) und Eva (literarisch). Hier eine Hörprobe: V1_DirndlbistStulzRemix
(Dieses ältere Foto stammt aus einer Zeit, als die FriesacherFrauenZimmerMusi noch 6 Frauen zählte. Wir konnten ob der schönen Optik nicht widerstehen, es hier abzubilden…)

Bildschirmfoto 2014-04-30 um 16.24.34
30. April 2014

GANGART-Video demnächst in Ankara zu sehen!

Nachdem das GANGART-Video, welches die zum 1300-Jahre-Erzberg-Jubiläum produzierte gleichnamige montanistische Perfomance dokumentiert, im März beim CINEDANSE Festival in Amsterdam lief, folgt nun bereits der nächste Festival-Einsatz: Das Kurzvideo wird im Mai beim SinemaDansAnkara Festival präsentiert! Wir freuen uns, dass der Steirische Erzberg derart in der Welt herumkommt…
Hier zum Nachsehen: http://vimeo.com/54018852

 

Alle Header_quer 2013_kl.indd
15. April 2014

Erste Spuren des Programms 2014 nun sichtbar…

Es ist soweit: Endlich haben wir den Menüpunkt PROGRAMM 2014 aktiviert und die ersten beiden Veranstaltungen in diesem Jahr online gestellt. Die nächsten Veranstaltungen werden folgen, sobald das noch in Arbeit befindliche Budget es zulässt. Die Programmstruktur ist ein wenig anders als bisher gestaltet: Das Jahr 2014 kommt erstmals ganz ohne “grand opening” daher – wir verzichten bedauernd, aber entschlossen auf dieses attraktive, jedoch extrem aufwändige Format. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Gestaltung des öffentlichen Raums. Mehr Infos werden folgen.

 

CINEDANSE_Logo
13. April 2014

Video GANGART beim CINEDANS Festival in Amsterdam

Rund 1 1/2 Jahre nach dem spektakuären Event wurde das Video GANGART, welches die montanistische Performance am Erzberg zum 1300-Jahre-Jubiläum dokumentiert, am 15.03. beim Festival CINEDANS in Amsterdam präsentiert – wir freuen uns mit den RealisatorInnen, Hubert Lepka (Regie), Stefan Aglassinger (Video) und Mirjam Klebel (Choreographie) über diesen internationalen Einsatz und gratulieren herzlich!

 

Thomas Diethart_2
22. Januar 2014

Thomas Diethart: vom Superman bei eisenerZ*ART zum Tourneesieger

Beim grand opening 2011 boten wir u.a. eine Leistungsschau des Nordischen Ausbildungszentrums Eisenerz: 5 junge Männer sprangen beherzt über ein altes Auto. Einer davon trat im Superman-ähnlichen Anzug an: Es war Thomas Diethart, der nun, nur zweieinhalb Jahre später, die Vierschanzentournee 2014 gewann. (Im Bild in der Mitte in rot-grün.) Wir gratulieren herzlich!

Programmentwurf 2_2014004
21. Januar 2014

…bitte warten… Programm 2014 in Ausarbeitung

Noch brodelt es heftig in unserer Programmküche. Die Hauptzutaten des diesjährigen Menüs stehen schon einmal fest: Literatur. Musik. Film. Drahtkunst. Puppentheater. Jodeln. Mit der Zubereitung lassen wir uns noch ein wenig Zeit, auch mit der Auswahl der Würze und der Festlegung der Abfolge. Wir werden zeitgerecht zum Goutieren einladen.

Bildschirmfoto 2013-12-20 um 14.00.51
23. Dezember 2013

MERRY X-MAS AND A HAPPY NEW YEAR !

Zum Jahresende blicken wir zufrieden zurück auf eine spannende und erfolgreiche Programmsaison 2013.
Wir danken allen, die dazu beigetragen haben: Den beteiligten KünstlerInnen und Kreativen, allen HelferInnen, Partnern und Unterstützern, ebenso wie unserem Publikum ! Auch 2014 werden wir unser Kunst- und Kulturprogramm in Eisenerz fortsetzen, wenngleich ein wenig anders als in den letzten Jahren. Mehr dazu werden wir im Jänner-Newsletter verraten.
(zur Newsletter Anmeldung)

Das Team von eisenerZ*ART wünscht Fröhliche Weihnachten, einen geruhsamen Jahresausklang und einen fulminanten Start ins Neue Jahr !

Bildschirmfoto 2013-12-22 um 19.13.00
22. Dezember 2013

Geschichte des Alten Tanzsaals nun publiziert

Im aktuellen Schiedlberger, der Zeitschrift des Stadtmuseums Eisenerz, ist unter dem Titel “Die schönen Künste im Alten Tanzsaal” ein umfangreicher Artikel über diese reizvolle Kulturstätte erschienen: Die Kunsthistorikerin Karin Talaber, seit Anfang 2013 im Team von eisenerZ*ART,  hat dazu ausführlich recherchiert und die kulturhistorisch bedeutsame Geschichte des Bauwerks aus dem frühen 20. Jahrhundert in einem informativen Beitrag zusammengefasst. (Nach langem Leerstand wurde der Alte Tanzsaal 2011 von eisenerZ*ART reanimiert und seither für verschiedene Veranstaltungen genutzt. Das Gebäude ist aktuell akut vom Verfall bedroht.)

Zum Artikel “Die schönen Künste im Alten Tanzsaal” –> Schiedlberger Nr.11

 

Bildschirmfoto 2013-12-22 um 18.31.41
22. Dezember 2013

Willkommenes Weihnachtsgeschenk…

Ein überraschendes Geschenk wurde der künstlerischen Leiterin und Veranstalterin von eisenerZ*ART vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur zum Jahresende zuteil: Gerhild Illmaier freut sich über die Zuerkennung einer “Prämie für vorbildliche Kulturarbeit”, und das Team freut sich mit ihr! Mit diesem Beitrag kann nun doch noch das Kurzvideo eisenerZ*ART 2013 hergestellt werden.

Bildschirmfoto 2013-11-15 um 16.42.44
15. November 2013

ROSTFEST mit dem Leader Innovationspreis 2013 ausgezeichnet !!

We proudly announce: Idee und Konzept des Rostfests wurde am 13.11. mit dem Innovationspreis 2013 Leader Österreich prämiert! LEADER ist ein EU-Programm, mit dem seit 1991 modellhaft innovative Aktionen im ländlichen Raum gefördert werden. Mit einem österreichweiten Wettbewerb, zu dem heuer 74 Projekte aus ganz Österreich eingereicht wurden, wird die vielfältige Arbeit in den Regionen gewürdigt. Das ROSTFEST wurde von der Jury mit dem 1. Preis in der Kategorie ” KULTUR, SOZIALES, NATUR” ausgezeichnet.
(im Bild: Elisa Rosegger nimmt für das ROSTFEST-Organisationsteam den Innovationspreis entgegen.)

Bildschirmfoto 2013-11-15 um 16.10.39
15. November 2013

GANGART nun auch zum Austrian Event Award nominiert!

Nach dem Green Panther in Silber und dem Maecenas Anerkennungspreis steht nun eine mögliche dritte Prämierung für GANGART, jene von lawine torrèn für das 1300 Jahre Jubiläums des Steirischen Erzbergs entwickelte montanistische Performance, im Raum:  Beim Austrian Event Award wurde GANGART in der Kategorie Corporate-Public-Events nominiert. Ob es auch ein Preis wird, erfahren wir am 2. Dezember.
Weitere Informationen zu GANGART

 

Maecenas Stmk. 2013
2. November 2013

VA Erzberg für GANGART mit MAECENAS ausgezeichnet

Am 30.10.2013 wurde zum zweiten Mal der Maecenas Steiermark vergeben, bei dem Unternehmen für ihr Kunstengagement ausgezeichnet werden. Mit einem Anerkennungspreis in der Kategorie Großunternehmen wurde dabei die VA Erzberg bedacht. Nach dem Green Panther in Silber ist dies die zweite Prämierung für die montanistische Performance GANGART von lawine torrèn, die im Rahmen von eisenerZ*ART 2012 den Höhepunkt zum 1300-Jahre-Jubiläum des Steirischen Erzbergs setzte.

Bildschirmfoto 2013-10-23 um 16.54.15
23. Oktober 2013

eisenerZ*ART empfiehlt: “yodel, dudel and more”, Christina Zurbrügg Trio im Erzbergbräu am Nationalfeiertag

2012 trugen Christina Zurbrügg und Michale Hudecek zum Hipe der Kultur-Almen-Tour bei, lernten hier den frischgebackenen Biersomelier Reini und seine Helga kennen – der Beginn einer Freundschaft und Grund genug, nun am 30.10. in der Eisenerzer Brauerei aufzutreten! Im Trio mit Wolfgang Tockner bringen sie neue Jodelkompositionen, lustvoll groovig, luftig leicht, schlicht und pur. Schwebend meditativ treffen sich Stimme, Sopransaxophon, Akkordeon und Keyboards; Landschaften entstehen im Kopf. Ein absoluter Geheimtipp.
Alle Infos auf  www.erzbergbraeu.at

eisenerz_2013_5749
9. September 2013

Kultur-Almen-Tour als Hüttenschicht’

Leider meinte es der Wettergott diesmal gar nicht gut mit uns. Schwerer Regen am frühen Morgen zwang zum kurzfristigen Umdisponieren; der Taxitransport auf die Alm und das Catering für die Hochalm wurden abgesagt. Auch die alternativ angedachte Wanderung von der Galleiten über die Peres war durch einen übergetretenen kleinen Bach unmöglich, so blieb nur ein kurzer Spaziergang vom Pichlerhof zur Haas Hütt’n und ein langer Einkehrschwung dort und später im Gasthof. Wer dabei war, erlebte allerdings ein Programm vom Feinsten! Fotos von Wolfgang Croce und ein Nachbericht von Michi Pelitz sind hier abrufbar.

 

P1050137
8. September 2013

Publikum aus Nah und Fern bei Steirerblut

Unsere Vermutung erwies sich als richtig: Das Interesse des Publikums reichte aus, um gleich zwei Vorführungen an einem Abend zu füllen! Um 18 und um 21 Uhr erlebten rund 330 Personen die erst zweite Vorführung dieses steirischen Tatort-Krimis von Wolfgang Murnberger, der bedingt durch die Arbeit an einem Drehbuch keine Zeit hatte selbst vorbeizukommen. Dafür kamen einige Gäste von Wien, Graz und der Südsteiermark. Auch Claudia Rossbacher, Autorin des gleichnamigen Romans, zeigte sich erfreut über die Präsentation… der Ausstrahlungstermin von Steirerblut im Fernsehen ist noch nicht bekannt. Zum Nachbericht und einigen Fotos gelangt man hier.

Bildschirmfoto 2013-09-07 um 22.36.23
7. September 2013

Nochmals voller Saal bei der Wiederholung von Filmblock II

Auch beim eingeschobenen zweiten Termin am Donnerstag, 29.08. kamen an die 100 interessierte Menschen aus Eisenerz und der Umgebung, um die 13 Kurzfilme von 1911 bis 1978 zu sehen. Besonders informativ geriet die Vorführung der Stummfilme: Erich Salzer, viele Jahre lang als Marktscheider am Erzberg tätig, erläuterte fachkundig die dargestellte Abbautechnik, die Orte des Geschehens und das damalige Leben am Erzberg. Wir danken ihm ganz herzlich für diese Bereicherung !

Shuttle Bus_4
26. August 2013

Shuttle Graz – Eisenerz zur Almentour

Nächsten Sonntag, 1. September, gehen wir wieder auf die Alm, und haben einmal mehr ein abwechslungsreiches, vergnügliches Programm mit im Gepäck. Wanderfreudigen aus Graz bieten wir einen Shuttle-Bus an, Abfahrt um 8.00 Uhr in der Franz-Graf-Allee (gegenüber der Oper), Ankunft Graz ca. 21.00 Uhr, Preis 17 EUR, Anmeldungen bis spätestens 29.08. unter Angabe einer Telefonnummer an office@eisenerZ-ART.at
Alle Infos finden sich hier

Bildschirmfoto 2013-08-26 um 11.59.56
26. August 2013

ROSTFEST 2013, ein unvergleichliches Gesamterlebnis

Mit einem Mix aus Musik, künstlerischen Interventionen, Sport, Workshops und Theorie lief das ROSTFEST die letzten Tage perfekt über die verschiedenen Bühnen, Floors und Naturschauplätze. Unzählige Menschen bevölkerten die Stadt, es herrschte allerorts Partystimmung, erstaunliche Visuals veränderten markante Gebäude, hochkarätige DJs heizten mit kräftigen Bässen die Stimmung bis in die frühen Morgenstunden auf, und das wirklich Erstaunliche, es langte keine einzige Beschwerde bei der Polizei ein !
Alle Infos auf WWW.ROSTFEST.AT bzw. auf Facebook.

Bildschirmfoto 2013-08-22 um 13.27.56
22. August 2013

Die Werkstürmer heute und morgen im alten Tanzsaal

Gleich zweimal gibt’s die Gelegenheit, den eben in den Kinos gestarteten Film Die Werkstürmer in Eisenerz zu erleben, als Teil des ROSTFEST-Programms. Beginn 19.30 Uhr, Tickets sind erhältlich im Eisenerzer Tourismusbüro. Und bei dem einen oder anderen Termin wird Hauptdarsteller Michi Ostrowski angeblich auch selbst vorbeischauen…

Ja und sonst tut sich auch so einiges beim ROSTFEST dieser Tage in Eisenerz – don’t miss it !

Bildschirmfoto 2013-08-21 um 19.20.45
21. August 2013

Vom Niedergang und von Klischees…

…so der Titel des eben fertig gestellten Nachberichts zu unserem Filmblock III, bei dem zwei kontroversielle Filme, Erz-Schmerz von 1984 und Im Anfang war der Blick von 2003, präsentiert wurden. Der Text stammt aus der Feder von Karin Talaber, Mitarbeiterin der Reihe “Eisenerz im Film”, welche nächste Woche nochmals einen Abend wiederholt und dann am 30.08. sein letztes Kapitel aufschlägt… Zum Nachbericht

(Auf dem Foto Jugendliche, die in Erz-Schmerz über das Leben in Eisenerz philosophieren)

Bildschirmfoto 2013-08-20 um 21.23.35
20. August 2013

Steirerblut im Doppel am 30.08. in Eisenerz

Steirerblut heißt der neueste Film von Wolfgang Murnberger (nach dem gleichnamigen Roman von Claudia Rossbacher), den er im Herbst 2012 in Radmer und Eisenerz drehte. Der Film gibt den Auftakt zur neuen ORF-Landkrimi-Reihe „Tatort Steiermark“. Er hatte bei der diesjährigen Diagonale im März seine Première, ins Fernsehen kommt er erst 2014, und nun ist er in Eisenerz zu erleben !
Wir rechnen mit regem Publikumsinteresse, deshalb zeigen wir Steirerblut am 30.08. gleich zwei Mal, um 18 und um 21.00 Uhr. Kostenlose Zählkarten sind im Tourismusbüro erhältlich, Tel. 03848-3700, infobuero@eisenerz.at.

 

Bildschirmfoto 2013-08-19 um 15.15.31
19. August 2013

Eisenerz rüstet sich fürs ROSTFEST…

Bekanntlich steht diese Woche in Eisenerz ganz im Zeichen des ROSTFESTS. Vielerlei Vorbereitungen sind noch heftig in Gange, angelaufen ist bereits das Symposion Handwerk und Design. Donnerstag Abend startet das Festival u.a. mit einer Präsentation des Films Die Werkstürmer, die unsere Reihe “Eisenerz im Film” ergänzt.

Mit einem Programm aus Musik, Interventionen, Performances, Workshops und Funsport mach das ROSTFEST Eisenerz ein Wochenende lang zum Hotspot für Junge und Junggebliebene, für Querdenker und Kreative. Man darf sich freuen !

Bildschirmfoto 2013-08-17 um 23.48.10
19. August 2013

Filmblock III löste Gefühle und Irritation aus

Auch beim dritten Abend unserer Filmreihe am 16.08. stürmte ein neugieriges Publikum aus Eisenerz und der Region den Alten Tanzsaal zu einem weiteren Programmpunkt der Reihe „Eisenerz im Film“. Mit Erz-Schmerz von Bernhard Frankfurter aus dem Jahr 1984 und dem 2003 hergestellten poetischen Kunstfilm Im Anfang war der Blick von Bady Minck wurden zwei höchst unterschiedliche Filme präsentiert. Während der erste Film viele Erinnerungen und Gefühle auslöste, strapazierte der zweite mit Bodo Hell in der Hauptrolle die Sehgewohnheiten des Publikums aufs Äußerste. Ein detaillierter Nachbericht wird demnächst online gestellt.

Bildschirmfoto 2013-08-19 um 14.15.07
19. August 2013

Filmblock II: Nationalsymbol IndustriearbeiterInnen noch einmal zu sehen!

Dank der Kooperationsbereitschaft unserer Leihgeber ist es gelungen, eine zweite Aufführung des Herzstücks unserer Filmreihe zu organisieren: Am Donnerstag, 29. August bietet sich für all jene, die bei der ersten Aufführung nicht mehr Platz fanden, erneut die Gelegenheit, die 13 Filmraritäten von 1911 bis 1978 im Alten Tanzsaal zu sehen.
Zum Programm

Bild aus A Day in An Austrian Iron Mine (1911, Filmarchiv Austria)

Bildschirmfoto 2013-08-13 um 08.33.00
12. August 2013

Von Sommerfrische und stählerner Rhetorik

…so der Titel des eben online gestellten Nachberichts über unseren zweiten Filmabend, der das Thema “Nationalsymbol IndustriearbeiterInnen” behandelte. Mit Laptop bewaffnet und tapfer der Hitze trotzend saß Michi Pelitz ganz unauffällig seitlich im Saal, folgte dem Geschehen auf der Leinwand und notierte gleichzeitig seine Eindrücke, die er kurz darauf in Form einer höchst trefflichen Beschreibung ablieferte. Zum Nachbericht

 

Bildschirmfoto 2013-08-11 um 08.55.44
11. August 2013

Wiederholte Aufführung von Filmblock II in Planung!

Das Herzstück “Nationalsymbol IndustriearbeiterInnen” der hundertjährigen Filmgeschichte “Eisenerz im Film” brachte den Alten Tanzsaal am Freitag, 9. August beinahe zum Bersten. 13 abwechslungsreiche Projektionen lieferten spannende Einblicke in die schweißtreibende Geschichte des Eisenerzer Bergbaus. Zur Fotogalerie

Aufgrund des regen Interesses bemühen wir uns nun bei den Leihgebern um die Rechte für eine zweite Aufführung. Wenn dies gelingt, werden wir Ende August den Filmblock II noch einmal präsentieren.

Bildschirmfoto 2013-08-07 um 11.56.54
7. August 2013

Stummfilmpianist Gerhard Gruber verzauberte das Publikum

Ein Kinoerlebnis der Sonderklasse bot sich dem Publikum beim Auftakt der Filmreihe mit dem Monumentalfilm “Sodom und Gomorrha”. In Verbindung mit den einprägsamen Schwarz-Weiss-Bildern auf der Leinwand zog der weltbekannte Stummfilmpianist Gerhard Gruber  das Publikum komplett in seinen Bann, man hätte in den leisen Passagen eine Stecknadel fallen hören können…
Zum Nachbericht

Sodom_screenshot
27. Juli 2013

Ein ganz besonderes Filmerlebnis zum Auftakt der Reihe EISENERZ IM FILM !

Sodom und Gomorrha (Regie: Michael Kertész, Sasha Film, 1920) ging als die größte und teuerste Filmproduktion in die österreichische Filmgeschichte ein, mit der US-Monumentalfilme, italienische Antikfilme und deutsche Kostümfilme überboten werden sollten. Tausende Handwerker, Architekten, Dekorateure, Bildhauer, Stuckateure, Bühnenbauer, Pyrotechniker, Kameramänner, Frisöre, Maskenbildner, Schneider und Tausende Hilfsarbeiter und Statisten, zumeist Arbeitslose und Kinder, fanden während den drei Jahre andauernden Dreharbeiten hier Beschäftigung.
Kaum jemand weiß allerdings, dass Teile des Films am Erzberg gedreht wurden! Für uns Grund genug, diesen Film als besonderes Filmerlebnis am 1. August mit Klavierbegleitung von Gerhard Gruber zu präsentieren. Im alten Tanzsaal, der zu jener Zeit vielleicht schon Kino war (ganz genau wissen wir das nicht).

_V6B5859
20. Juli 2013

“Jugend ohne Gott” als Fotostream auf flickr

Wie Matthias Ohner bei seiner Aufführung von “Jugend ohne Gott” am 13.Juli im alten Tanzsaal in Eisenerz das Publikum in seinen Bann zog, zeigen Siegi Gallhofers Fotos auf flickr. Der Nachbericht ist noch in Arbeit, wir bitten noch um etwas Geduld…

eisenerZ*art
6. Juli 2013

Alter Tanzsaal wird erneut fit gemacht für den Kultursommer

Nicht ganz einfach, aber absolut der Mühe wert erscheint uns der Aufwand, den einstigen, ca. 1910 errichteten Tanzsaal, der später zum ersten Kino in Eisenerz umfunktioniert wurde, zuletzt Möbelhaus war und nach Jahren des Leerstands 2011 und 2012 durch eisenerZ*ART und das Rostfest wachgeküsst wurde, einmal mehr veranstaltungstauglich zu machen!
Mithilfe technischer Ausstattung, Beleuchtung, geliehener Bestuhlung und anderer Elemente wird der Saal „neu“ erstrahlen und den stimmigen Rahmen bilden für die Aufführung des brandneuen Stücks des Vorstadttheater Graz am 13.07. und im Besonderen für die Filmreihe im August.

9113229507_8703814735
25. Juni 2013

grand opening als grandiose Fünfziger-Party für Jung und Alt

Dank Michi Ostrowski, Sebastian Brauneis, OldSchoolBasterds, Boogiehasen, Lena & Katja mit Bauchladen, Oldtimer-Liebhabern aus Leoben und allen anderen Mitwirkenden und Beteiligten konnten wir die EisenerzerInenn einen Abend lang in eine andere Zeit entführen. Mit fortschreitendem Abend versammelten sich am Platz immer mehr EisenerzerInnen, alle bestens gelaunt – die Schätzungen liegen bei 6 – 700 Personen! Dank auch an Robert Findenig, der mit seinen Orgon-Apparaten womöglich zum weitgehend trockenen Ablauf des Abends beitrug. Und an Siegi Gallhofer, der seine Fotos des ersten Teils des Abends, der erst nach Mitternacht bedingt durch eine einzige Anrainerbeschwerde sein Ende fand, bereits auf flickr zugänglich machte (zu den Fotos). Zum Nachbericht gelangt man hier.

Aktuell_SteirerinderWoche
25. Juni 2013

Hohe steirische Ehren…

…wurden der künstlerischen Leiterin und Veranstalterin von eisenerZ*ART  gleich beim Saisonstart zuteil: Anlässlich des grand opening wurde Gerhild Illmaier von der Kleinen Zeitung als „Steirerin des Tages“ portraitiert. Zum Beitrag

 

OldSchoolBasterds_Foto1_kl
21. Juni 2013

don’t miss the OldSchoolBasterds tomorrow!

Unverzichtbar, nochmals auf unser absehbar grandioses Fifties-Event morgen Abend hinzuweisen: Beim grand opening werden die OldSchoolBasterds  dem Publikum so richtig einheizen, elegante Paare werden das Tanzbein schwingen, für Kühlung sorgen Eis am Stil und 50er-Drinks, dazu gibt’s Toast Hawaii, Oldtimer, Fünfziger-Fotos und Objekte, Girls mit Bauchläden, Petticoats & Lollipops… don’t miss it! Visuelle musikalische Kostproben finden sich hier:

www.youtube.com/watch?v=pjk0R7T3lRg
www.youtube.com/watch?v=VAF5wcPhy7U
www.youtube.com/watch?v=MqlVVoZXgC4

50er Reisebus_2
14. Juni 2013

Shuttle-Bus Graz – Eisenerz zum grand opening

Wir haben wieder einen Kleinbus reserviert für all jene aus Graz, die das grand opening eisenerZ*ART am 22. Juni im Zeichen von Rock ’n’ Roll, Petticoat, Eis am Stil und Oldtimern in Eisenerz miterleben, aber nicht selbst mit dem Auto fahren möchten!
Anmeldungen sind noch bis 19. Juni (unter Angabe einer Tel.Nr.) an office@eisenerZ-ART.at möglich, Abfahrt 18.00 Uhr gegenüber der Grazer Oper, Ankunft Graz ca. 24 Uhr, Preis 17 EUR.
Alle Infos zu diesem Beinahe-Vollmondabend finden sich hier.

Foto GP 2013_ohne Buchmann
7. Juni 2013

eisenerZ*ART punktet erneut beim Green Panther

Mit dem Projekt GANGART und der VA Erzberg GmbH als Kunde trat die Agentur GIL art.infection zum diesjährigen Green Panther, Preis der steirischen Werbeszene, an. Mit Erfolg: Das Projekt wurde in der Kategorie Event mit Silber prämiert! Gemeinsam mit VA Erzberg-Geschäftsführer Josef Pappenreiter nahmen wir am 6. Juni bei der Gala die Trophäe entgegen. Wir freuen uns über die Auszeichnung, sie spornt uns an, weitere Projekte an der Schnittstelle von Industrie und Kunst zu entwickeln.

GP 2013 Foto Nominierung_cut
24. Mai 2013

GANGART zum Green Panther 2013 nominiert!

Mit der VA Erzberg GmbH als Kunde reichten wir das Projekt GANGART, durchgeführt im Rahmen von eisenerZ*ART 2012, in der Kategorie Event zum diesjährigen Green Panther, dem Preis der steirischen Werbewirtschaft, ein. Mit Erfolg, wir wurden nominiert! Ob es auch für eine der begehrten Trophäen reicht, erfahren wir bei der Gala am 6. Juni.

Dampfzug mit Menschen ca. 70er
24. Mai 2013

Filmmaterial gesucht!

Im August veranstalten wir unter dem Titel “Eisenerz im Film” eine Reihe, bei der wir historisches Filmmaterial über Eisenerz zeigen, Dokumentarfilme, Kunst- und Spielfilme, die hier gedreht wurden, und vielleicht auch Amateurfilmmaterial. Bitte kontaktieren Sie uns, falls Sie relevantes Material haben!
Kontaktaufnahme erbeten an office@eisenerZ-ART.at, Auskünfte über Tel. 0316-829513.

Foto Kinderfasching 1963
24. Mai 2013

Fotomaterial gesucht!

„Eisenerz in den Fünfzigerjahren“ ist der Titel einer Fotoausstellung, mit der wir in einem ersten Schritt die Schaufenster des roten Hauses am Bergmannplatz bestücken wollen.
Als Leihgaben gesucht werden dafür Fotografien, die nicht nur die Arbeitswelt am Erzberg, sondern insgesamt das gesellschaftliche Leben dieser Zeit widerspiegeln: Schitouren, Ballbesuche, Urlaube am Meer, das erste Auto, Hochzeiten, Taufen, der Kinderwagen…. gerne aber auch Fotos von Geschäften, von Feiern, Eröffnungen oder was immer sonst das Leben jener Zeit portraitiert.
Bitte bringen Sie Ihre Fotos ins Eisenerzer Info-Büro. Auf einem einfachen Formular werden Ihre Daten notiert für die Rückgabe. Die Fotos werden von uns gescannt und reproduziert, die Originale werden unversehrt zurückerstattet.
Nähere Auskünfte über office@eisenerZ-ART.at bzw. über Elisa Rosegger, Tel. 0664-5457 194

land-in-sicht_rot3
24. Mai 2013

Einladung zum Filmworkshop

Die medienwerkstatt graz und eisenerZ*ART laden junge Menschen zwischen 15 und 22 Jahren aus Eisenerz ein, an einem Filmworkshop namens “land in sicht”  teilzunehmen. Die Teilnahme ist kostenlos. “land in sicht” ist eine filmische Auseinandersetzung junger Menschen mit ihrem ländlichen Lebensraum, eine reale und gedankliche Reise durch den Heimatort und dessen Umgebung.
Workshop-Leitung: Dorothea Kurteu
Termin: 08. – 14.07.2013, jeweils ca. 09.30 – 18.00 Uhr
Info und Anmeldungen über info@medienwerkstatt-graz.org

In den Startlöchern
24. Mai 2013

In den Startlöchern…

Der Fundraising-Prozess ist zwar noch nicht abgeschlossen, die Durchführung mehrerer Veranstaltungen nun aber gesichert. Auf der Programmseite haben wir einen ersten Überblick erstellt. Ob noch mehr Programm hinzukommen wird, ist vom Erfolg der laufenden Finanzierungsbemühungen abhängig.

ÖU Header_quer_kl.indd
28. Februar 2013

Karten für Öffentliche Unterhaltung noch im Vorverkauf zu haben

Am Samstag, 03.02. wird bekanntlich das Gasthausstück von Christina Lederhaas und Johanna Hierzegger im Eisenerzer Bedarfsgasthaus aufgeführt. Karten dafür sind bei der Abendkassa und im Vorverkauf im Eisenerzer Infobüro sowie im Erzbergbräu erhältlich, können aber auch per mail an   sra@erzbergbraeu.at   reserviert werden.
Die Wetterprognose für Samstag ist heiter, sodass mit keinerlei Behinderungen bei einer Fahrt über den Präbichl zu rechnen ist. Für Gäste aus Graz sind wir gerne bei der Vermittlung von Mitfahrgelegenheiten behilflich !

 

mg_5015-270x179
6. Februar 2013

Gasthaus-Gastspiel von Lederhaas/Hierzegger

Früher als gewöhnt beginnen wir die neue Saison und präsentieren Anfang März in der Reihe Theater in der Brauerei “Öffentliche Unterhaltung”, ein modernes Stück von Lederhaas/Hierzegger, in dem es um den Arbeitsalltag im Gastgewerbe und um Familie geht.   –> Nähere Infos
Ein Video-Teaser macht schon mal neugierig:

 

5. Januar 2013

Prosit Neujahr

Alles Beste und besonders viel Glück für 2013
wünscht das Team von eisenerZ*ART,
das auch in diesem Jahr versuchen wird ein ansprechendes Programm zu erstellen….

 

 

29. November 2012

Noch eine Veranstaltung 2012….

Stephan Eibel Erzberg hat ein neues Buch herausgebracht: LICHT AUS. Auf speziellen Wunsch des in Eisenerz geborenen Autors präsentieren wir gerne dieses Werk in einer vorweihnachtlichen literarischen Soirée, die von Gerhard Freiinger, Musikschuldirektor und ehemals Bürgermeister von Eisenerz, und der am BORG Eisenerz unterrichtenden Gudrun Schiefer-Hoyer musikalisch umrahmt wird.

Zu den Details der Veranstaltung

28. November 2012

GANGART-Video fertig

Eines der diesjährigen Highlights war GANGART, die Parade der Bergbaumaschinen zum 1300 Jahre Jubiläum des Steirischen Erzbergs. Stefan Aglassinger hat das Ereignis für uns eingefangen: Die montanistische Performance von lawine torrèn am 22. September.

Zum Video gelangt man hier

Alle Infos zu Hubert Lepka und lawine torrèn: www.torren.at

28. November 2012

ROSTFEST-Video und Nachbericht nun online

Endlich ist es soweit, das Video des legendären ROSTFESTS 2012 ist fertig gestellt. Eine kurze atmosphärische “Nachschau” für alle, die dabei waren und für jene, die eigentlich dabei sein wollten, davon gehört haben… findet sich hier

Wir haben auch einen Kurzbericht und eine Bildergalerie mit großartigen Fotos von Lupi Spuma online gestellt, zu finden hier

Wer das Programm in Detail und alle Fotos sehen möchte, geht auf WWW.ROSTFEST.AT

26. September 2012

GANGART als Publikumshighlight

Letzten Samstag lief die von Lawine Torrèn choreographierte Parade der Bergbaumaschinen in der beeindruckenden Erzberg-Kulisse perfekt ab, wie mehrere Medien berichteten: ORF Steiermark, ORF Salzburg und sogar die Zeit im Bild 1 brachten am selben Abend Kurzberichte (über die ORF-tvthek noch bis 28.09. zugänglich). Ohne Ablaufdatum im Netz abrufbar sind ein Videobeitrag von Echtzeit-TV und ein weiterer, gestaltet von der Online-Redaktion der Kleinen Zeitung.

11. September 2012

Shuttle Graz – Eisenerz / Erzberg am 22.09.

Für interessiertes Publikum aus Graz, das den Österr. Knappen- und Hüttentag und die montanistische Performance GANGART live miterleben möchten, bieten wir wieder einen Shuttle-Bus an:
Abfahrt 22.09. um 9.00 Uhr in der Franz-Graf-Allee (gegenüber der Grazer Oper), Rückreise ca. 16.00 Uhr, Preis: 20 EUR. Anmeldungen per e-mail (mit Angabe einer Telefonnummer) so rasch als möglich erbeten, spätestens bis 20.09. an   office@eisenerZ-ART.at

3. September 2012

Save the date: 22. September 1.300-Jahre-Erzberg-Jubiläum mit GANGART

Nach einem legendären ROSTFEST folgt in Bälde mit GANGART unser letzter großer Paukenschlag in diesem Jahr, in prominentem Rahmen: Der Steirische Erzberg feiert sein 1.300-Jahre-Jubiläum.   Modernes Highlight der Feierlichkeiten bildet dabei die Parade der Bergbaumaschinen, in einer Choreographie von lawine torrèn.
Am Vormittag des 22. September ist montanistische Tradition in Reinkultur zu erleben, wenn etliche Bergkapellen mit Knappschaftsabordnungen im Sportstadion einmarschieren. Zu Mittag führen von dort Shuttle-Busse zum Festzelt am Erzberg, wo um ca. 14.00 Uhr für das Team und die Fahrzeuge der VA-Erzberg, für Tänzer, Sawoff Shotgun und die Bergmusikkapelle der Startschuss zu GANGART fallen wird. Eine einzigartige Gelegenheit! Und wieder wird ein Shuttle ab Graz angeboten – Details folgen.
Für GANGART ist keine Anmeldung erforderlich, der Eintritt ist frei. Der genaue Programmablauf des Knappen- und Hüttentages am 22.09. findet sich hier

27. August 2012

ROSTFEST, das war Ausnahmezustand in Eisenerz…

…von dessen Verlauf bestimmt noch einiges berichtet und dokumentiert wird. Es war fulminant, Ausnahmezustand im besten Sinne. Die Innenstadt belagert von unzähligen jungen Menschen, die dem Musikprogramm folgten, flanierten, an Straßenecken lungerten und jausneten, sichtlich entspannt und gut drauf. Keinerlei Reibungen mit der Polizei. Rund 150 Beteiligte, 260 Leute im Urban Camping, andere im Auto oder irgendwo unter dem Himmelszelt, die Zimmer in der Stadt fast ausgebucht. Heavy Metal Bands und Frühschoppen am Schichtturm, Konzert und DJ-Line im alten Tanzsaal, Kaffeekränzchen mit lebender Juke-Box und eingestreuter Volksmusik, Brass Kollektiv und Trommelgruppe als mobile musikalische Untermalung….. laufende Neuigkeiten und alle Fotos auf   WWW.ROSTFEST.AT

21. August 2012

Von Erz und Rost: Choreographie des Wandels…

…ist der Titel eines doppelseitigen Artikels, der in der aktuellen Presse am Sonntag prominent auf den Seiten 14 und 15 mit diesem hinreissenden Foto (Choreographie GANGART, © lawine torrèn)   erschienen ist. Wir fühlen uns sehr geehrt. Der Artikel leitet die Rubrik KREATIV ein und ist einleitend so beschrieben: “Eisenerz. Glanz statt Rost. Die steirische Bergbauregion muss sich neu definieren. Und legt dabei die eigenen Potentiale frei. Mithilfe kreativer Initiativen. Wie etwa dem ‘Rostfest’.”
Online hier nachzulesen: –> zum Artikel vom 19.08.2012

19. August 2012

Koffer packen fürs ROSTFEST ist angesagt!

Als Anleitung zum “Urban Camping” zeigen die Experten vom Grazer Lendlabor vor, wie man seine sieben Sachen fürs ROSTFEST packt. Nachzusehen in diesem Kurzvideo:

www.youtube.com/watch?v=pWYtg0c9ZRg

18. August 2012

ROSTFEST in den Startlöchern…

Alles rüstet sich fürs ROSTFEST. Aus heutiger Sicht sind die Wetterprognosen fürs nächste Wochenende sommerlich – gute Voraussetzungen also für dieses neue Festival, das Eisenerz zwei Tage lang gehörig unter Strom setzen wird. Plätze im Shuttlebus ab Graz sind noch ausreichend vorhanden, selbst gestaltete Schlafmöglichkeiten in den leeren Münichtal-Wohnungen ohnehin, und auch die Workshops warten noch auf TeilnemerInnen! Alle Infos finden sich auf www.rostfest.at

18. August 2012

Nachtrag Alm: Orgon-Apparat verschwunden!

Bedingt durch die schlechten Wetterprognosen bei der Almentour haben wir heuer erneut Robert Findenigs bereits beim grand opening 2011 erprobten Orgon-Apparat eingesetzt. Vermutlich hat er seine Wirkung auch getan, denn gleich nachdem er Samstag Nachmittag am Rande des Parkplatzes Galleiten installiert wurde, verlief das aufkommende Gewitter unüblich kurz, zog bereits nach einer Viertelstunde vorbei… Bedauerlicherweise war der einem überdimensionierten Murnockerl ähnelde, ca. 40 cm große Apparat Sonntag Morgen verschwunden. Um zweckdienliche Hinweise von EisenerzerInnen wird dringend gebeten!

18. August 2012

Almvideo jetzt online!

Urlaubsbedingt hat es etwas länger gedauert, aber nun gibt es die diesjährige Almentour, die etwas anders verlief als geplant, hier nachzuschauen:


vimeo

 

2. August 2012

Nachlese Almentour und Fotos nun online

Gut gegangen, nichts passiert… mit vielen lebhaften Eindrücken ging letzten Sonntag für die teilnehmende Wanderschar unsere Almentour  vorüber.

Einen Eindruck vermitteln die Fotos und der Nachbericht: http://eisenerz-art.at/?p=1989&nachbericht=1

 

27. Juli 2012

KULTUR-ALMEN-TOUR anders als geplant, aber jedenfalls mit zwei Eseln!

Die heftigen Unwetter in letzter Zeit, Straßenreparaturen, laufende Forstarbeiten und last, but not least die unsichere Wetterlage machen unsere diesjährige Kultur-Almen-Tour zum kleinen Abenteuer: Vermutlich kann erst Sonntag früh entschieden werden, ob eine kürzere Tour (nur über die Schafferalm zur Hackalm und retour über einen kürzeren Weg in die Galleiten) möglich ist, oder ob wir das Programm gänzlich in die Ramsau verlegen. Zwei sympathische Esel namens Quick und Quidoch werden uns jedenfalls am Weg begleiten! Das Catering auf der Hochalm haben wir abgesagt, stattdessen werden wir in einem der Gasthäuser speisen. Bitte jedenfalls für Regenschutz sorgen. Wir freuen uns auf zahlreiche TeilnehmerInnen!

25. Juli 2012

Video grand opening eisenerZ*ART 2012 jetzt online

Spät, aber doch haben wir zur Nachbetrachtung ein 5-min.-Video unserer diesjährigen Auftaktveranstaltung online gestellt, realisiert von Julian Stampfer:


vimeo

17. Juli 2012

Shuttle-Bus zum Almabenteuer!

Zur Almentour laden wir erneut BesucherInnen aus Graz (bzw. solche, die unterwegs zusteigen möchten) zur bequemen Anreise nach Eisenerz in einem Shuttle-Bus ein.
Preis: 17 EUR. Abfahrt: 8.00 Uhr gegenüber der Grazer Oper. Rückfahrt: ca. 19.00 Uhr.
Anmeldung bis spätestens 26. Juli (unter Angabe einer Telefonnummer) an
office@eisenerZ-ART.at

 

2. Juli 2012

Fulminanter Auftakt der dritten eisenerZ*ART-Saison

Gut gegangen, nichts passiert…. an einem der heissesten Sommerabende im Jahr lief letzten Freitag das grand opening 2012 über die erweiterte Bühne des Bergmannplatzes. Demnächst werden wir eine Fotogalerie und einen Nachbericht online stellen, auch die Videodoku ist heftig in Arbeit. Einige Bilder sind bereits über die Kleine Zeitung online abrufbar (www.kleinezeitung.at/steiermark/leoben/3056363/festival-eisenerz-art-2012-eroeffnet.story).

26. Juni 2012

Anmeldung zum Shuttle-Bus

Nicht vergessen: Noch bis morgen Abend, 26.06. nehmen wir gerne Anmeldungen für den Shuttle-Bus nach Eisenerz entgegen. Kurze Nachricht an office@eisenerZ-ART.at (bitte Tel.Nr. angeben), Auskünfte unter 0664-5457 194. Es wartet spannendes Programm und Top-Kulinarik beim grand opening!

20. Juni 2012

Shuttle-Bus rüstet sich fürs grand opening 2012

Keine Veranstaltung, zu der nicht schon in Vergangenheit ein Shuttle-Dienst aus Graz für jene bestellt wurde, denen es an Auto und Mitfahrgelegenheit fehlte. Auch 2012 scheuen wir keine Mühe und bieten Shuttle-Dienste zum Preis von 17 EUR pro Person an. Abfahrt am 29.06. ist um 18.15 Uhr vor der Grazer Oper. An der Heckscheibe des Fahrzeugs (verständlicherweise noch unbekannter Größe) wird ein Schild mit “Eisenerz” angebracht sein. Die Rückreise ist diesmal erst um 24.00 Uhr angelegt, im Hinblick auf die After-Show-Party.

4. Juni 2012

Programm 2012 endlich online!

Nach langer (nur scheinbarer) Abwesenheit sind wir nun startklar für die neue Saison. Die Programmdetails der vier fixen Veranstaltungen werden am 21. Juni im Zuge der Pressekonferenz bekanntgegeben bzw. online und über die üblichen Kanäle publiziert. Bis dahin bitten wir noch um etwas Geduld, der Programmkochtopf brodelt noch…

4. Juni 2012

eisenerZ*ART erneut für den Green Panther nominiert!

Zum zweiten Mal haben wir das letztjährige eisenerZ*ART-Programm zur Leistungsschau der steirischen Agenturen eingereicht (Kategorie Event). Und gehören nun wieder zum Kreis jener, die auf einen Green Panther 2012 hoffen dürfen. Wir sehen gespannt der Gala am 21.06. entgegen.

12. Dezember 2011

Letzte Gelegenheit, 8790… in Graz zu sehen!

Am Donnerstag, 15.12. um 20.00 Uhr wird das Theater im Bahnhof zum letzten Mal das von eisenerZ*ART koproduzierte Stück “8790… und Hoffnung auf immerdar” in Graz präsentieren. Mit dieser Produktion eröffnete das Theater im Bahnhof seine aktuelle Programmreihe unter dem Titel “Repertoire für eine sparsame Zeit”, alle Infos dazu finden Sie hier.

Kronenzeitung: “Von Anfang an wird hier – auf vielen Ebenen – eine virtuose Geschichte des Scheiterns erzählt. Regisseur Helmut Köpping und Drehbuchautorin Pia Hierzegger haben gemeinsam mit den Ausstatterinnen Heike Barnard und Johanna Hierzegger pralles Lokalkolorit mit Ironie und tiefer Bedeutung kombiniert.”

Kleine Zeitung: “Schönes Scheitern mit dem Theater im Bahnhof: Da misslingen eine Kuppelshow und eine EU-geförderte Talkveranstaltung. Dafür gelingt der Abend.”

21. November 2011

Graz-Premiere des Stücks “8790… und Hoffnung auf immerdar” erfolgreich über die Bühne gelaufen

Dass das Theater im Bahnhof seine neue Programmreihe “Repertoire für eine sparsame Zeit” ausgerechnet mit dem bei eisenerZ*ART uraufgeführten Stück “8790… und Hoffnung auf immerdar” eröffnete, war laut Kleine Zeitung eine kluge Wahl. Viel Gelächter und großen Beifall löste die bestens besuchte Premiere am 18.11. in Graz aus. Die im Sommer für Eisenerz entwickelte Heimatfilmperformance bewies damit ihre urbane Tauglichkeit, und die Erzbergstadt verankert sich einmal mehr in Köpfen eines kulturversierten Publikums.
Lesen Sie hier die Theaterkritiken von Ute Baumhackl / Kleine Zeitung und Michaela Reichert / Kronen Zeitung (im PRESSESPIEGEL ganz nach unten scrollen, zu den letzten zwei Beiträgen).
Zweimal wird das Stück noch in Graz zu sehen sein, und zwar am 3. und 15. Dezember.

11. November 2011

eisenerZ*ART setzt erste Spuren in Graz!

Wir freuen uns darauf hinzuweisen, dass das im Sommer 2011 in Eisenerz  produzierte und uraufgeführte filmische Theaterstück “8790… und Hoffnung auf immerdar” nun auch dreimal in Graz zu sehen sein wird: Premiere ist am Freitag, 18.11.  um 20.00 Uhr  mit anschließendem Konzert von  g.u.l.i.s.  im Theater im Bahnhof Graz, zwei weitere Aufführungen werden am 3. und 15. Dezember angeboten.

Weiterführende Informationen zu dieser Koproduktion von Theater im Bahnhof, Steirischer Gesellschaft für Kulturpolitik und eisenerZ*ART finden sich auf der Website des TIB Graz

Zu den Fotos, dem Kurzvideo und einem Nachbericht der Uraufführung vom 27.08.2011 gelangt man hier

11. November 2011

Konzeptphase eisenerZ*ART 2012

Mit den Schlagworten “UND VIELLEICHT MEHR…” haben wir angedeutet, dass eventuell noch ein Projekt in diesem Jahr umgesetzt werden könnte. Dem ist leider doch nicht so, die finanziellen Ressourcen reichen dafür nicht aus. Stattdessen konzentrieren wir uns nun auf die Planung fürs nächste Jahr, in dem zum dritten Mal ein Programm zwischen Tradition und Moderne, gestaltet von externen KünstlerInnen und Kreativen aus Eisenerz, entstehen soll.

3. Oktober 2011

Video Kultur-Almen-Tour endlich online!

Mit urlaubsbedingter Verspätung steht nun auch die Kultur-Almen-Tour 2011 in Form eines Kurzvideos im Netz, realisiert von Marlon Fink (Kamera), Lukas Meisterhofer (Ton) und Julian Stampfer (Schnitt und Regie):


vimeo

16. September 2011

Kultur-Almen-Tour im Nachblick

Wer nicht dabei war am 11.09. bei der Kultur-Almen-Tour, der hat was verpasst. Zum hinreissend schönen Bergpanorama gab es bei perfektem Wetter allerlei Programm, zum Nachzulesen ist nun unser Nachbericht sowie der Erfahrungsbericht einer Teilnehmerin (Bettina Surtmann) online, und eine Fotogalerie (Croce & WIR) gibt’s auch.

10. September 2011

Auf die Alm mit Sonnen- statt Regenschutz

Die Vorzeichen für unsere morgige Kultur-Almen-Tour könnten besser nicht sein –  ein strahlend-heißer Septembersonntag ist prognostiziert! Der Aufstieg wird durch Geschichten von Matthias Ohner und kurze Musikeinlagen verkürzt (7 MusikerInnen wandern mit). Kühle Drinks gibt’s auf der Zwischenstation Schafferalm, am Zielpunkt Hochalm werden Steirerkaasnockn von den Roankeuschlern sowie Wildgulasch, Kürbiscremesuppe und Erzberghupf von Einfach gut. Goodies e.U. angeboten, dazu wird geballtes Kulturprogramm serviert….