DIE SAFARI

Interpassive Performanceinstallation von Barbara Jernej
Freitag, 17.08.2018, 13.00 Uhr und 20.00 Uhr / Samstag, 18.08.2018, 06.00 Uhr und 20.00 Uhr
Eisenerzer Innenstadt

„Du bist etwas Besonderes.“ – „Ich bin etwas Besonderes.“ (Swiss Army Man, FSK 12)

Träge bäumt sich ihr weißer Saum. In den Kehlen fängt sich Salz. Nahtlos bahnt sich ein Weg. Nur ein Satz und dem Augenblick blühen Flügel.

0II0IIII 0III00I0

Code eingeben. Notfall. Abbrechen. Nachrichten. Kalender. Uhr. Karten. Wetter. Kontakte. Erinnerungen. Fotos. Kamera. Telefon. Mail. Safari.

„Everybody’s gone surfin’…“, haben die Beach Boys in den Sechzigern gesungen und damit zur Surfari aufgerufen. Heute besitzen schon Kleinkinder die nötigen Skills um sich auf Safari zu begeben. Swiss Army Man lautet der Titel jener amerikanischen Tragikomödie, die sich auf groteske Weise mit den Surfkulten von Digital Natives beschäftigt. Die Safari lädt angelehnt daran zum Wellengang der anderen Art ein (FSK 0).

 

Tanz:                                        Sophia Hörmann

Theremin:                                Sandy Lopicic alias DON CARLOS

Technische Unterstützung:   Martin Schitter

Konzept und Umsetzung:      Barbara Jernej

 

Start: Freiheitsplatz 1A, Eisenerz (Dauer: ca. 30 min.)

Persönliche Ausrüstung: Smart Phone mit Internet-Zugang