Valentina Moar, Reinhard Ziegerhofer: Triptychon Tanz

Tanzperformance mit Kontrabass
26.09.2021, Tag des Denkmals / GELAUFEN
Heilige-Geist-Kapelle Bruck/Mur

20-min. Tanzperformance mit konzertantem Kontrabass (mehrmalige Aufführung)
Sonntag, 26.09.2021, 10 bis 15 Uhr
Eintritt frei

 

Mit ihrem Grundriss eines gleichseitigen Dreiecks ist die Ende des 15. Jahrhunderts von wohlhabenden Brucker Bürgern errichtete Heiligen-Geist-Kapelle eine absolute Besonderheit spätgotischer Architektur, durch welche das Mysterium der göttlichen Dreifaltigkeit seinen Ausdruck findet.

Das 1794 säkularisierte und heute von einem Autobahnknoten umgebene Gebäude war dem Verfall preisgegeben, bis sich im Jahr 2012 der 2020 verstorbene Priester und Wissenschaftler Philipp Harnoncourt über einen Förderverein seiner Rettung annahm.

Die im Frühjahr 2020 abgeschlossene, vorbildliche Sanierung wird zum diesjährigen Tag des Denkmals der Öffentlichkeit präsentiert. Grund genug für eisenZ*ART, dieses außergewöhnliche Bauwerk durch eine außergewöhnliche Tanz-Performance zu „beleben“:

Valentina Moar, aus Italien stammende und in Graz lebende Tänzerin und Choreographin, setzt in ihrer Choreographie das Thema der Dreifaltigkeit mit der Architektur der Heiligen-Geist-Kapelle körperlich in Beziehung. Einfühlsam potenziert werden ihre Bewegungen durch die musikalische Begleitung von Reinhard Ziegerhofer.

 

Diese Veranstaltung zum Tag des Denkmals, die 2020 aufgrund von Covid-19 auf 2021 verschoben werden musste, ist ein Kooperationsprojekt des Bundesdenkmalamts, der Stadtgemeinde Bruck/Mur, des Vereins zur Förderung der Wiederherstellung der Heiligen-Geist-Kapelle und eisenZ*ART.