Theaterfestival KuKuK

Das Grazer Mezzanin Theater bringt hochwertige Produktionen in die steirischen Regionen
09. – 13.11.2020
Stadtsaal Trofaiach

Bereits zum 20. Mal tourt das renommierte Grazer Mezzanin-Theater mit seinem Kinder-/Jugendtheaterfestival durch die Steiermark und kommt durch Zutun von eisenZ*ART erneut an die Eisenstraße. Geboten werden Aufführungen, die ausschließlich Kindergärten und Schulen zugänglich sind und die dem ganz jungen und jungen Publikum einen Einblick in die Welt des modernen Theaters bieten.

Geplante Stücke (die, mehrmals aufgeführt, bis zu 1.500 Kinder/Jugendliche in Trofaiach erreichen):

 

„Gute Nacht“ – Mezzanin Theater Graz

für Kinder ab 3 Jahren / Spieldauer: 40 Min

Schlafengehen! Loslassen von all den schönen Dingen des Tages, von den großen und kleinen Sorgen, von der Aufregung, von Ängsten. Das ist nicht leicht. Und manchmal dauert es eine Weile bis es funktioniert.

Regie/Dramaturgie: Martina Kolbinger-Reiner / Spiel: Sandra Lipp / Ausstattung: Corinna Schuster, Christina Bergner / Licht: Nina Ortner

 

„Kein Päckchen für Sando“ – Mezzanin Theater Graz

für Kinder ab 6 Jahren / Spieldauer: 50 Min

Haben Möbel Gefühle? Oh ja. Zumindest der große Aktenschrank im „Amt für nicht zustellbare Postsendungen“. Er könnte sogar die Geschichten der Leute erzählen, die ihre Pakete nie erhalten haben, wenn er unsere Menschensprache spräche. Das Schicksal des zehnjährigen Sando, der sein Geburtstagspäckchen nicht bekommen hat, weil seine Oma auf dem Weg zur Post tödlich verunglückt ist, erregt sein Mitleid besonders. Sando ist aus dem Kinderheim, in das er nach dem Tod der Oma kam, ausgebüxt und versucht, sich ganz allein zu seinen Eltern durchzuschlagen, die in Österreich arbeiten. Doch der Weg durch Rumänien ist lang und gefährlich für einen Zehnjährigen.

Eine berührende Geschichte über Ausgrenzung und Migration, spannend und feinfühlig erzählt.

Regie: Annette Scheibler / Spiel: Martina Kolbinger-Reiner, Annegret Janisch

 

„Wir pfeifen auf den Gurkenkönig“ – Verein:Denkspiel Linz

von Christine Nöstlinger

ab 10 Jahren /  Spieldauer: 50 Minuten

Eines Tages taucht bei der Familie Hogelmann ein seltsamer Gurkenkönig auf. Seine Untertanen haben ihn abgesetzt. Sie wollen keinen Tyrannen, der nur an das eigene Wohlergehen denkt. Nun versucht er, seine Machtinteressen in der Familie Hogelmann durchzusetzen. Er manipuliert den Vater und spielt die Familienmitglieder skrupellos gegeneinander aus, bis die Kinder die Sache in die Hand nehmen.

Regie: Dorothee Carls, Annika Pilstl / Spiel: Manfredi Siragusa, Andra Taglinger, Gerti Tröbinger / Ausstattung: Gerti Tröbinger / Musik: Wolfgang Weissengruber / Projektleitung: Manfred Forster, Gerti Troebinger