Martin G. Wanko bei eisenerZ*ART:

Martin G. Wanko

Martin G. Wanko, geb. 1970, lebt in Graz und Bregenz als Autor, Journalist und Texter. Bis jetzt wurden drei Romane von Wanko veröffentlicht, zwei Hörspiele gesendet und über 25 Theaterstücke gespielt. Er erhielt diverse Preise und Stipendien. Seine Stücke wurden u.a. am Wiener Schauspielhaus, dem Bregenzer Schauspielhaus, dem Forum Stadtpark Theater, dem Theater im Bahnhof oder dem Theater im Keller aufgeführt bzw. szenisch gelesen.

Wanko schreibt für verschiedene Medien, u.a. die Vorarlberger Nachrichten, in denen er eine eigene Literatur-Kolumne hat. Werbetexte und Ideen setzt er für die Grazer Werbeagentur Madison um. Seit 2001 ist Martin G. Wanko Regionaldelegierter der Grazer Autorenversammlung (GAV). Seit 2006 betreibt er seinen eigenen Blog unter http://m-wanko.blogspot.com Privat läuft er auch ganz gern dann und wann einen Halbmarathon.

Aufgefallen sind in den Anfangsjahren seine Trash-Theaterstücke „Who Killed Arnie?“ und „Der Schleim“, die unter der Regie von Hubsi Kramar in Graz und Wien aufgeführt wurden. 2003 wurde Wankos Monolog über Ivica Osim – Fußballtrainer und Philosoph – „Trainer, König, General“ vom Forum Stadtpark Theater (Regie: Ernst Maria Binder) uraufgeführt. 2008 wurde am Vorarlberger Landestheater der Monolog „Die Wüste lebt“ (Regie: C. Himmelbauer) zu Ehren des österreichischen Fußballnationaltrainers Josef Hickersberger gespielt. 2013 kam Wankos Stück „Paarspiele feat. Publikumsbeschimpfung II“ im Theater im Keller zur Uraufführung.

2006 erschien sein Erich-Glamser-Kriminalroman „Seelendschungel“, Teil 2 dieser Glamser-Serie „Bregenzer Blutspiele“ erschien im Oktober 2008 in der edition keiper. 2012 veröffentlichten Wanko/Huemer den Kriminalroman „Himmel, ist das alles schön“, und 2019 erschien „il carso. la bora.“ von Markart/Wanko. Sein vierter Roman „Eisenhagel“ erscheint im Herbst 2020. Es wird zur Zeit an einer Fortsetzung gearbeitet.

Foto: (c) Florian Lierzer

www.m-wanko.at