Zur Bildergalerie
























Viel Gelächter und heftiger Applaus beim „Heimat“-Abend der Friesacher FrauenZimmerMusi

„Ausverkauft“ – dieser Aufdruck in Rot zierte das Plakat an der Eingangstür des Erzbergbräu bereits am Vorabend der ersten eisenerZ*ART-Veranstaltung 2014.

...  Zum Nachbericht

Heimat

FriesacherFrauenZimmerMusi & Guests
Samstag, 3. Mai 2014, 20.00 Uhr
Erzbergbräu, Eisenerz

Fünf Frauen aus Friesach in der Steiermark, die gerne singen und musizieren, bilden zusammen das Ensemble FriesacherFrauenZimmerMusi. Es sind Frauen, die traditionelle Volkskultur leben, aber musikalisch einen frechen Zugang pflegen. Sie singen und jodeln, was die Stimmbänder hergeben, und begleiten sich dazu minimalistisch mit Steirischer Harmonika, Flöte, Gitarre, Hackbrett oder Bassgeige. Ihr Repertoire: humorvolle Volkslieder aus ganz Österreich, Küchenlieder, Moritaten, urbaner Gstanzlgesang. Der Spaß an der Sache steht im Vordergrund, weshalb sie auch gerne die Mannsbilder auf die Schaufel nehmen – oder ihnen das Paschen abluchsen, indem sie beim Schleunigen die Kittel in die Höhe fliegen lassen.

„Heimat“ heißt ihre neue CD. Für die Präsentation in Eisenerz haben sie Edgar Unterkirchner eingeladen, ihre zum Teil folkig anmutenden Songs mit jazzigen Improvisationen  zu kontrastieren. Des Weiteren wird Eva Kreissl die musikalische Performance mit Texten über Schwoagerinnen bereichern.

Besetzung:
Agnes Harrer – Gesang, Baßgeige
Judith Ebner – Gesang, Baßgeige, Flöte, Zither
Sonja Ebner – Gesang, Gitarre
Alexandra Kröpfl – Gesang, Steirische Harmonika
Claudia Grundner – Gesang, Hackbrett, Flöte

Gäste:
Edgar Unterkirchner – Saxophon
Eva Kreissl – Texte

 

Eintritt: Vorverkauf 9 EUR (Infobüro), Abendkasse 11 EUR

 

Eine Veranstaltung von GIL art.infection in Kooperation mit der Stadtgemeinde Eisenerz, mit freundlicher Unterstützung des Erzbergbräu

Produktion: GIL art.infection | Produktionsassistenz: Karin Talaber | Grafik Design: Nicole Zaiser |