Zur Bildergalerie


Peter Gruber

Geboren 1955, wuchs Peter Gruber als eines von 9 Kindern auf einem Bergbauernhof bei Pruggern im Ennstal auf. Nach einer Ausbildung zum Bürokaufmann und Marketing-Assistenten arbeitete Gruber im Tourismus, bis er sich 1996 selbständig machte, um den Fokus auf die literarische Arbeit zu legen. Seit 2005 wohnt er in Wien.

Seine Herkunft hat ihn durchaus geprägt hat, die Beschreibung der Natur ist Charakteristikum seiner Dichtung. Seit mehr als einem Jahrzehnt verbringt Gruber jeden Sommer als Hirte einer Jungrinderherde auf der Wiesalm, auf 1654 Metern Höhe im östlichen Ausläufer des Dachsteinmassivs. Seine kleine Hüttel liegt inmitten spröder Karstlandschaft, abgeschieden von markierten Wanderwegen, fern jeglicher Erschließung, mit bescheidenster Infrastruktur.

Gruber ist ein Kollege und Nachbar von Bodo Hell, was die Almarbeit betrifft, gemeinsam ist ihnen – bei aller Verschiedenheit als Schriftsteller – die Vermittlung von Kulturgeschichte, Volkswissen, Aberglaube und Alpinerfahrung.

Nach drei historischen Romanen, die alle im Dachsteingebirge angesiedelt sind und grenznahe Begegnungen von Mensch und Natur beschreiben, hat Gruber zuletzt mit „Sommerschnee“ ein Buch vorgelegt, das einen Rückzug auf die Essenz seines eigenen Arbeitsorts darstellt: Die Herbheit und Schönheit der Erfahrungen, die Verantwortung für Leben, die Mühen des Alltags, der Umgang mit Ressourcen, der Zuwachs an Kenntnissen, aber auch Angst und Isolation werden von Gruber in Phasen zwischen Faszination, Hingabe und Erschöpfung vermittelt – in Situationen, wo die tägliche Herausforderung und Exponiertheit zu einer Intensivierung aller Wahrnehmung führt.

Seine Werke erschienen bisher alle in der Reihe publication PN °1 in der Bibliothek der Provinz:

Notgasse. Roman, 1998.
Schattenkreuz. Roman, 2001.
Das Heilbronner Dachsteinunglück, 1954. Dokumentation des Stadtarchivs Heilbronn, 2004 (als Co-Autor).
Tod am Stein. Roman, 2006.
Sommerschnee. Porträt eines Almlebens, mit Fotografien von Kurt Hörbst, 2008.

Darüber hinaus verfasste er zahlreiche Gedichte, Märchen, Essays und Theaterstücke.
www.peter-gruber.com

 

Peter Gruber bei eisenerZ*ART
eisenerZ*ART | Kultur-Almen-Tour | 11.09.2011