Zur Bildergalerie

Munichthal

ist in Eisenerz geboren und aufgewachsen. Nach der Ausbildung zum Diplomgrafiker (BF-Institut Wien) studierte er an der Universität Wien Psychologie (Mag. phil.): post-graduierter klinischer Psychologe, Gesundheitspsychologe; Medienpsychologe. War zehn Jahre (bis 2000) als Grafiker und Art Director in der Medien- und Werbebranche tätig. Lebt und arbeitet in Linz.

Seit 1996 Ausstellungen als Maler. Seine Malerei, die er selbst als Neo-Pop-Symbolismus bezeichnet, verbindet Anklänge an die Symbolwelten alter Kulturen mit dem Zeichen- und Gegenstandsrepertoire der modernen Populär- und Alltagskultur und knüpft daraus feine, bunte Flechtwerke, in denen sich die Lust an dekorativen Oberflächen mit gedanklicher Tiefe trifft. Als Symbol für diese Verschmelzung des Disparaten begegnet man in seinen Bildern immer wieder dem Doppelkopf, der zu einer Art Markenzeichen geworden ist.

Ausstellungen & Aktivitäten (Auswahl): Galerie der Stadt Traun, 1996; Wander-Ausstellung „Weiblichkeiten“ mit LIKA (Österreich) und Paul Elter (Kanada), 1998/99; Doppelkopf-Ausstellung „Head-HeArt“, Loft, Linz, Diakonissen-KH, Linz, 2001; Linien-Bus-Bemalung, Galerie der Stadtwerke Bruck/Mur, 2001; Galerie Heaven, Graz 2001; Live-Malerei Lange Nacht der Museen, ORF, Graz, 2002; Galerie der Stadt Traun, 2003; Projekt „Big Picture“; Dawson City Art Society, Kanada 2003; Autobemalung (Mercedes Benz 300 D), 2004; Galerie Eder, Linz, 2005; Phönixhof, Wien 2005; Casinos Austria, Wien, 2006; Galerie Club der Begegnung, Linz, 2007.

www.munichthal.com

H. M. Munichthal bei eisenerZ*ART:
eisenerZ*ART | Verwurzelt: Munichthal und Eibel Erzberg | 17.09.2010