Zur Bildergalerie



Christian Zehnder & Tobias Preisig bei eisenerZ*ART:

Christian Zehnder & Tobias Preisig

Vokalist, Stimmkünstler, Jodler oder Obertonsänger? Alles mag auf ihn zutreffen, und doch will sich der eigenwillige Schweizer Musiker Christian Zehnder in seiner Vielfalt nicht einordnen lassen. Er kommuniziert über alle Sprachgrenzen hinweg, zerzaust mit virtuosem Jodel- und Obertongesang alpine Gemeinplätze und schafft sphärische Musik nah am Herzen und fern von der Heimat. Dabei entführt Zehnder die Zuhörerschaft sowohl in archaisch vertraute Gesangsreigen als auch in entrückt klingende Mysterien der menschlichen Stimme. Angesiedelt zwischen Jazz, neuer alpiner und zeitgenössischer Musik behauptet er sich schon länger erfolgreich auf internationalen Bühnen. Zehnder begeistert durch seine unvergleichliche Vielseitigkeit. Mit dem Duo Stimmhorn, zum Beispiel, hat er die alpine Musik neu aufgemischt und genießt Kultstatus. In verschiedensten internationalen Formationen, wie Huun Huur Tu, Mercan Dede oder als Solist in der zeitgenössischen Oper Amazonas anlässlich der Biennale München, konnte man sich von seiner ganzen Bandbreite überzeugen.

Der in Zürich geborene Violinist Tobias Preisig kann, wie sein Kompanion Christian Zehnder, als Grenzgänger seines Faches bezeichnet werden. Der Kulturförderpreisträger der Stadt Zürich des Jahres 2011 gilt als ein selten anzutreffendes Kleinod der jüngsten Schweizer Jazzszene. Die Neue Zürcher Zeitung lobte seine Veröffentlichung „In Transit“ aus dem Jahr 2012 in höchsten Tönen und sprach von einem „Album von beeindruckender Intensität und Reife“. Preisig besticht durch ungemeine Bandbreite, was Stimmungen, Klangfarben und Experimentierlust angeht. Er ist ein ruheloser Tüftler, der auch live mit charmant zurückhaltender Präzision, offenherzigem Drive und schillernder Abstraktheit fasziniert. Und genau mit diesem Atributen hat es der erst 33-jährige Schweizer bereits auf die größten und renommiertesten Jazzbühnen Europas, von Montreaux bis Cully, von Schaffhausen bis Hamburg, geschafft.

Zusammen gelingt es den beiden ihr Grenzgängerdasein zu potenzieren. Die menschliche Stimme begegnet den entfesselten Klängen der Violine: Im Widerhall launig raunender Kehlgesänge sind das fein gesponnene, nicht domestizierte Klangwelten, die aufwühlen und fesseln.

www.new-space-mountain.ch

www.tobiaspreisig.com

www.youtube.com/watch?v=DkACWbOIJOQ