Zur Bildergalerie

Beate Anna Hoy

Geboren in Klagenfurt, besuchte die Künstlerin 1986-1990 die HTBLA für bildnerische Gestaltung/Graz und studierte anschließend zwischen 1990 und 1995 Produktgestaltung/Design an der Universität für angewandte Kunst in Wien.

In den späten 1990ern begründete Beate Anna Hoy gemeinsam mit Agnes Harrer die HousewifesArt. Die beiden produzierten mit „heimARTlieb.es“ scheinbar Altbekanntes und Vertrautes, wobei die bewusst gewählte Formensprache des Alltagszierrates als ironischer Rahmen für aktuelle Themen diente und so für Irritation sorgte.

Mittlerweile fertigt Hoy ihre kleinen, feinen Kunstwerke unter dem label hoylimited. Sie besticht mit Formen wie z.B. einem Würstelteller, nachempfunden den Papiertellern der Konditoreikette Aida, oder anderem, feinen Gebrauchsporzellan, das ganz in die Form von Wegwerfverpackungen geschlüpft ist. Mit diesen „recyled forms“ hebt sie die optisch wahrnehmbare Grenze zwischen Wegwerfartikeln und hochwertigem Porzellan auf und katapultiert Dinge des alltäglichen Gebrauchs ins Museumdesign.

In ihrem Wiener Showroom in der Kaiserstraße bietet sie ihren Kunden nicht nur ein gediegenes Einkaufserlebnis, sondern auch die Möglichkeit, ihr bei der Produktion über die Schulter zu schauen.

http://www.hoylimited.com

Beate Anna Hoy bei eisenerZ*ART:
eisenerZ*ART | Kultur-Almen-Tour | 11.09.2011